LOUNGE - Free Template by www.temblo.com
L o u n g e
Back to Life

So, Sophie is wieder da!

Schön war's. Ich muss mich anstrengen und meine voraussgegangene MTV Mentalität wieder etwas vergessen zu machen.

Also, um mich kurz zu fassen: HOLLAND WAR WELT!!!

Anschauungsmaterial:

Mein Haus:

Mein Strand:

Mein Ausflugsziel:

Gut. Also für weitere Informationen lesen sie Gewohnt die Packungsbeilage oder fragen die Familie Götz (nicht wie gewohnt, aber trotzdem). Außerdem steht ihnen auch unsere Verbraucher Hotline jeder Zeit zur verfügung.

Wie sie gleich wieder klatschen die Duftkerzen-Junkies

Achja, nur nicht verweichlichen. Lieber mal was wagen und nachts schwimmen gehen. Selbstredend nur bei Windstärke 9,75 oder so. Alles andere ist ja langweilig

Ey, du stehst in deinem eigenen Strafraum!

Haut rein, genießt die letzte Ferienwoche. Und nicht vergessen. Alles außer 60° Wäsche wird aufgehängt!

Bis die Tage,
Adieu

 

2.9.07 19:43


Werbung


RAVE ON!

Mit erschreckend musste ich soeben feststellen, dass sich die Ferien unaufhaltsam dem Ende nähern. Hässlich eigentlich.

Und klar, wer hätts gedacht, ich hab mal wieder nichts von dem geschafft was ich mir wie jedes Jahr vornehm.

ts...da sind die guten Vorsätze an Silvester nichts dagegen...

Komm am besten in 'nem crazy Outfit
kartoffelchips und gute Laune bringste auch mit.

Die "To-Do" Listen nehmen nicht nur in Sachen Gemeindefest inzwischen beachtliche Ausmaße an...von KiBiWo oder so Späßen trau ich mich gar nicht zu reden...

Ihr seht schon, der Herbst geht auch dieses Jahr mal wieder nicht schlecht ab. Kann man eben aber nichts machen. Immerhin hab ich wieder 'n Job. Auch gut.

Und dann sind alle dabei rave on. Die Party hat gerade erst begonnen.
2 Boxen und´n Radio am Balkon.
 
Ich hab vergessen was ich sagen wollte. Schade. So bleibt wieder ein Blogeintrag unvollendet und Sinnentleert. Wie immer.

Bis die Tage,
Amen!
6.9.07 19:11


am Start

...oder so ähnlich.

Also, wieder Schule. Tolle Lehrer (meistens), toller Stundenplan, was will man mehr?!

Herbst wird arsch stressig. Und mir fällts natürlich mal wieder zu spät auf. Schade.

Wider 'n Job, was sehr supi ist. Und wie immer zu wenig Zeit. Kacka.

Also, Blog auf den neusten Stand gebracht? Abgehakt!

Lieblos?! So würd ich es nicht nenne...wobei...desweilen etwas. 

10.9.07 21:56


Die Ballade vom Nachahmungstrieb

Ich hab meine Lieblingsballade wieder neu für mich entdeckt. Unerhört kaltblütig und furchtbar, aber auch auf schreckliche Art und Weise schön und angenehm ehrlich beschreibt Erick Kästner was die Medien für eine Auswirkung und Bedeutung für die Kinder und deren Wahrnehmung haben.

Ihr hört schon, ich konnte es euch nicht vorenthalten.

Also hier:

Es ist schon wahr: nichts wirkt so rasch wie Gift!
Der Mensch, und sei er noch so minderjährig,
ist, was die Laster dieser Welt betrifft,
früh bei der Hand und unerhört gelehrig.

Im Februar, ich weiß nicht am wievielten,
geschah's auf irgendeines Jungen Drängen,
daß Kinder, die im Hinterhofe spielten,
beschlossen, Naumanns Fritzchen aufzuhängen.

Sie kannten aus der Zeitung die Geschichten,
in denen Mord vorkommt und Polizei.
Und sie beschlossen, Naumann hinzurichten,
weil er, so sagten sie, ein Räuber sei.

Sie steckten seinen Kopf in eine Schlinge.
Karl war der Pastor, lamentierte viel,
und sagte ihm, wenn er zu schrei'n anfinge,
verdürbe er den anderen das Spiel.

Fritz Naumann äußerte, ihm sei nicht bange.
Die andern waren ernst und führten ihn.
Man warf den Strick über die Teppichstange.
Und dann begann man, Fritzchen hochzuziehn.

Er sträubte sich. Es war zu spät. Er schwebte.
Dann klemmten sie den Strick am Haken ein.
Fritz zuckte, weil er noch ein bißchen lebte.
Ein kleines Mädchen zwickte ihn am Bein.

Er zappelte ganz stumm, und etwas später
verkehrte sich das Kinderspiel in Mord.
Als das die sieben kleinen Übeltäter
erkannten, liefen sie erschrocken fort.

Noch wußte niemand von dem armen Kinde.
Der Hof lag still. Der Himmel war blutrot.
Der kleine Naumann schaukelte im Winde.
Er merkte nichts davon. Denn er war tot.

Frau Witwe Zwickler, die vorüberschlurfte,
lief auf die Straße und erhob Geschrei,
obwohl sie dort gar nicht schreien durfte.
Und gegen sechs erschien die Polizei.

Die Mutter fiel in Ohnmacht vor dem Knaben.
Und beide wurden rasch ins Haus gebracht.
Karl, den man festnahm, sagte kalt: "Wir hab'n
es nur wie die Erwachsenen gemacht."

 

11.9.07 19:02


"Ey chill dich ma'!"

juop, is wohl so. Die Mitarbeiterschaft startet mal wieder voll durch.

JuMi Wochenende is rum und mir fällt mit Schrecken mal wieder auf, was noch alles ansteht, geschweige denn, für was ich auf einmal wieder "ausversehn" verantwortlich bin...
Aber man machts ja gern, immerhin "wir sind doch alle ADLER"

ich weiß ja nich, aber ich find Huhn sein eigentlich gar nich so übel...

"ey chill dich mal!"
-"Man du untergräbst meine Autorität! Ich will mich nich chillen, ich will mich schlagen! "
"Ach komm, ich hab dich doch auch lieb"
-"Oh man, so kommen wir doch nich weiter..." 

Naja gut, viel bleibt jetzt auch einfach nicht mehr zu sagen. Entweder man war dabei und fand's lustig oder eben nich... (ohne jetzt auf bestimmte Sophie Scholl Rheime anzuspielen...)

"Hey kommt mal rüber, des müsst ihr euch anschaun!
Wir ham 'ne Höhle gebaut!"

Die Sozialpädagogenscheiße hielt sich in durchaus erträglichen Grenzen und wir sind auch nich mit Leuten spazieren gegangen, die wir "jetzt nich soooo gut kennen".

Zusammenfassend bleibt nun noch zu sagen:

-wenig schlaf
-komische duschen
-schlechte Witze (MASSENHAFT)
-pubertäres Verhalten
-'nen coolen neuen Baschdi
-witzige neue Ideen
-unendlich viel zu tun
-wundervolle Menschen (auch Massenhaft) 

Nun begebe ich mich in die mir eigene heimische Schlafstätte.
Gute nacht und habt 'ne schöne Woche!

ADIEU! 


16.9.07 21:46


10

in Worten ZEHN

Die ungeschlagene Zahl des Tages, eindeutig.

Alissa und ich haben nämlich heut Jubiläum, seit nun mehr 3652 Tagen (Schaltjahre berücksicht) machen wir nun schon zusammen alle um uns 'rum Wahnsinnig.

UNGLAUBLICH 

Also, wer es für angebracht hält uns zu diesem Jahrestag Küchengeräte zu schenken, dem wären wir für 'ne Eismaschine dankbar, Kaffeemaschine bekommen wir schon vom Kjell

Und zur feier des Tages:


17.9.07 17:44


Mitschnitt

Alissa: "Boah, haste des grad gesehn?"

Sophie: "ne, was?!"

Alissa: "Den Mink ohne Brille....da vergeht dir ja alles...die ganze Libido!"
21.9.07 13:40


Hate

You were everything I wanted.
You were everything a boy could be.
Then you left me brokenhearted,
Now you don't mean a thing to me.
All I wanted was your
Love, love, love, love, love, love.

Hate is a strong word,
but i really, really, really don't like you.
Now that you've done that
I don't even know what I liked about you.
Brought you around,
and you just brought me down.
Hate is a strong word,
but I really, really, really don't like you.

Thought that everything was perfect,
Isn't that how it's supposed to be?
Thought you thought that I was worth it,
Now I think a little differently.
All i wanted was your
Love, love, love, love, love, love.

Now that it's over,
you can't hurt me.
Now that it's over,
you can't bring me down.

22.9.07 11:05


geile Zeit

Jup, viel passiert in der letzten Woche. Juniläums-Korken knallen lassen, mehr oder weniger örtliche Schwimmbäder unsicher gemacht, Geld im Schlaf verdient, und mit dem Fuzzy in seinen 21. reingefeiert. Wobei das Beste an der Party ganz eindeutig Ines und Simone waren

Des weiteren wurden einiger meiner Träume radikal in Zukunftsängste verwandelt und ich hab mir zu Feier des Tages bunte Vokabelkärtchen gekauft, die ich nun auch sehr dringend gebrauchen sollte.

Und übrigens: Ja ich geh heute tatsächlich in den Zirkus!
(die Simone nich, die hat Angst vor Clowns und 'ne Senfphobie...und n "Gebärfreudiges Becken" meint der Tobi...) 

Außerdem werde ich Momentan allerorts dazu genötigt, einer erneuten Studie über den Einfluss des Wetters auf Verhalten, Gemüt und Moral der Menschlichkeit  beizuwohnen.

Überall bestätigt und bewahrheitet sich die Aussage auf's Neue "Männer werden 7, dannach wachsen sie nur noch"
An sich nichts neues. Aber dennoch jedes mal aufs Neue erschreckend und leicht verstörend. Kann man schon so sagen...

Auf meine kreativen Krampfanfälle, Fuzzy's Klo und die Tatsache, dass pinke Vokabelkärtchen mich zum Lernen verführen

Adieu! 

22.9.07 11:21


Abschied

Tja, jetzt is es also so weit. Gestern hab ich meinen kleinen Drachen Evelyn wohl zum letzten mal für ziemlich ziemlich lange Zeit umarmen können. Morgen früh gehts für unsern Brain ab nach Riga. Da kann sie sich dann zwar 'nen netten Letten abchecken. Aber ich finds trotzdem doof.

Vor allem, weil Rührselige Abschiedsmails Ihrerseits nicht gerade zur unemotionalsten Art und Weise von Gefühlsausbrüchen meinerseits führen. Und das schon den ganzen Tag.

Ach meine liebste Klamotten-Zwillingsschwester. Wohl der Mensch in meinem Umfeld, den ich am Meisten bewunder, und auch unendlich vermissen werd.

Aber den Mutigen gehört die Welt und deswegen muss man eben auch mal anhaun.

Und denkt immer an die Hummel!

Die is eigentlich viel zu schwer für ihre kleinen Flügel, nach den Gesetzen der Aerodynamik kann sie gar nich fliegen. Aber die Hummel weiß das nich und fliegt trotzdem!

 

23.9.07 22:06


 [eine Seite weiter]
L o u n g e
S u c h e
Google
Gratis bloggen bei
myblog.de

© 2007 by Autor/in. All rights reserved.


© 2007 Free Template by www.temblo.com. Design by Creative Level.net - All rights reserved.